Montag, 2. Januar 2012

Alte Brücke Sommerhausen - Winterhausen

Gerade einmal 48 Jahre alt wurde die erste Brücke die einst Sommerhausen mit Winterhausen am Main verband.
Im Jahre 1897 wurde sie auf Initiative des damaligen Bürgermeisters von Sommerhausen Gottlieb Wenninger erbaut.

"Befiehl dem Herrn Deine Wege und hoffe auf Ihn" so steht es noch heute am alten Brückenhäuschen in Winterhausen geschrieben. Doch der Weg über die Brücke nach Sommerhausen fand am 23. Februar 1945 ein jähes Ende.

An diesem herrlichen sonnigen Vorfrühlingstag kurz vor Ende des 2. Weltkriegs erfolgte wie auch am Tage davor schon ein konzentrischer Schlag der angloamerikanischen Luftstreitkräfte gegen die noch vorhandene Infrastruktur des Deutschen Reiches. Im Zuge dieser Operationen wurden planmäßig Bahnhöfe, Brücken und anderweitige Verkehrsknotenpunkte zerstört und unterbrochen.

Schwere Angriffe erfolgten an diesem Tag auch in der Nachbarschaft auf dem Hauptbahnhof von Würzburg und auf Brücken, Bahngelände und die Altstadt von Kitzingen.

 Im Rahmen dieser Operationen - Deckname "Clarion" (Kriegstrompete) wurde auch in den Mittagsstunden des 23. Februar 1945 diese Brücke durch einen gezielten Luftschlag zerstört. Einen Augenzeugenbericht dazu kann man auch hier nachlesen >>>

Heute sind von der einstmals so schönen Brücke nur noch Reste in Winterhausen zu finden. Die Auffahrtsrampe der alten Brücke führt zum Gasthaus "Alte Brücke" und endet kurz danach bei den noch sichtbaren Resten des ersten Brückenbogens.

In Sommerhausen indes erinnert nur noch eine Straße "Zur alten Brücke" an den ehemaligen Mainübergang.

Die Brücke führte dort einstmals außerhalb der Stadtmauer in eben jene nach ihr heute benannte Straße. An der Stelle wo einst die Auffahrt zur Brücke in Sommerhausen war, findet man heute ein kleines Wasserhäuschen vor.

25 Jahre mussten Sommerhäuser und Winterhäuser warten bis wieder eine Brücke beide Ortschaften verband.

Die 1970 etwas weiter flussabwärts eingeweihte Brücke sorgte Jahre später für Aufsehen, weíl sich der den Main überspannente Brückenbogen mittig zu einer Geraden abgesenkt hatte. Anfang der 80er Jahr wurde die Brücke deshalb gesperrt und nachgebessert, doch schließlich gaben die Statiker doch wieder grünes Licht für den Verkehr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen